· 

Welche Casinospiele lohnen sich, welche sind Abzocke?

Geht man in ein Casino nebenan, eine staatliche Spielbank oder probiert sein Glück in einem der zahlreichen Online Casinos, wird man anfangs fast erschlagen von der enormen Menge an verschiedenen Spielen, die einem angeboten werden. Bei manchen Spielen hat man tatsächlich realistische Chancen, auch etwas zu gewinnen, bei anderen jedoch wird man abgezockt.
Dieser Artikel soll ein wenig Licht auf die verschiedenen Angebote im Casino werfen und aufzeigen, welche Spiele für den Spieler lohnenswert sind.

Jedes Spiel, dass man in einem Casino spielt, egal ob online oder in einer Spielbank, hat eine sogenannte Auszahlungsquote. Diese Auszahlungsquote gibt an, wie viel ein Spiel auf lange Sicht im Schnitt an den Spieler als Gewinn auszahlt. Diese Quote wird in Prozent angegeben und eine Auszahlungsquote von 85% bedeutet zum Beispiel, dass pro eingesetztem Euro im Schnitt 85 Cent an den Spieler ausgezahlt werden. Es gilt ganz klar: Je höher die Quote, desto besser ist das Spiel für den Spieler.

Wir haben die beliebtesten Casinospiele in einer kleinen Rangliste nach ihrer Auszahlungsquote bewertet.

 

1. Blackjack – Über 99% Auszahlungsquote

Blackjack glänzt mit besonders hohen Auszahlungsquoten

Das einfache Kartenspiel Blackjack ist das beste Spiel, dass man in einem Casino spielen kann. Beim Blackjack versucht man mit seinen Karten 21 Punkte zu bilden und eine bessere Summe als der Banker zu erreichen. Blackjack hat eine ausgeprägte strategische Komponente und Spieler, die Blackjack mit einer perfekten Strategie spielen, erreichen eine Auszahlungsquote von bis zu 99,7 Prozent.

 

In einigen Spielbanken ist es sogar noch möglich, über das sogenannte Kartenzählen langfristig Gewinn beim Blackjack zu machen. Allerdings werden die meisten Kartenzähler in den Casinos schnell des Hauses verwiesen. Trotzdem ist Blackjack (auch ohne Kartenzählen) das Casinospiel mit der besten Quote für den Spieler, wenn man die korrekte Strategie anwendet.

2. Baccarat – 98,9% Auszahlungsquote

Das nächstbeste Spiel im Casino ist Baccarat. Auch beim Baccarat tritt ein Spieler gegen den Banker an und beide versuchen nach festgelegten Regeln Punkte mit Karten zu bilden. Die Regeln und die Zählweise ist eine andere als beim Blackjack, doch der wirklich große Unterschied ist, dass das Casino sowohl die Rolle des Bankers als auch die des Spielers übernimmt. Man wettet am Ende nur darauf, ob die Bank oder der (fiktive) Spieler gewinnt.


Das heißt, Baccarat ist ein Spiel praktisch ohne Strategie, ohne Anstrengung und wettet man auf den Banker, hat das Spiel eine Auszahlungsquote von etwas über 98,9 Prozent – eine gute Zahl für ein Spiel, das man ohne strategische Kenntnisse spielen kann.

Baccarat ist das ideale Einsteigerspiel

Die guten Auszahlungsquoten beim Baccarat sind vor allem für Anfänger toll: jene können nämlich fast ohne Kenntnisse von Spielstrategien losspielen.

3. Video-Poker – Über 98,5% Auszahlungsquote

Beim Video-Poker bekommt man 5 Karten, kann einmalig beliebig viele tauschen und erhält je nach Stärke des Poker-Blattes eine Gewinnauszahlung. Die Entscheidung, welche Karten man tauscht, ist nicht sehr einfach und erfordert eine Menge strategisches Geschick. Dafür haben die allermeisten Video-Poker-Automaten eine sehr gute Auszahlungsquote von 98,5 Prozent oder sogar noch mehr.

 

Tipp: Beim Video-Poker immer mit der Maximal-Zahl an Münzen spielen, dann zahlen die Automaten bei den besten Blättern (Straight-Flush oder Royal-Flush) überproportional viel aus.

 

4. Online Spielautomaten – 96% bis 99% Auszahlungsquote

Online-Spielautomaten bieten sehr gute Auszahlungsquoten

Online Slots oder Spielautomaten sind die beliebtesten Spiele in praktisch jedem Casino im Netz. Die meisten dieser Automaten haben online eine ganz ordentliche Auszahlungsquote von über 96 Prozent. Das ist besser als praktisch alle Automaten in Spielbanken oder Daddelhallen (insbesondere letztere sind mit einer Auszahlungsquote von unter 75 Prozent definitiv Abzocke). Aber bei den Automaten gibt es einige Tipps zu beachten.

 

Slot Tipp Nr. 1: Wählen Sie die richtigen Slot-Spiele aus. Es gibt online mehrere Slots, die über 99% auszahlen und damit Spitzenreiter sind. Diese Slots sind Goblin’s Cave, Ugga Bugga, Oceans Princess, Tropic Reels und Cinerama. Alle werden von Playtech angeboten und man findet sie in Playtech Casinos.

 

Slot Tipp Nr. 2: Keine Jackpot-Automaten. Die Jackpot-Slots locken zwar mit Millionen-Gewinnen, aber die Chancen darauf stehen astronomisch schlecht – schlechter als auf einen Sechser im Lotto. Dafür zahlen diese Automaten im Schnitt deutlich weniger aus und man verliert an diesen Automaten viel zu schnell sein Geld. Der beliebteste Online-Jackpot-Automat, Mega Moolah, hat zum Beispiel eine Auszahlungsquote von nur 88 Prozent – das ist fast schon Abzocke.

5. Roulette – 94,7% oder 97,3% Auszahlungsquote

 

Roulette ist das wohl bekannteste Spiel in jedem Casino. Aber leider ist Roulette auch schon recht nah dran, den Spieler mit einer eher niedrigen Auszahlungsquote abzuzocken. Insbesondere die amerikanische Variante (hier mit der normalen Null und der Doppel-Null gespielt) zahlt verdammt schlecht aus. Dabei ist es egal, ob man auf Farben, Zahlen oder Reihen setzt oder irgendwelche Systeme spielt. Auf lange Sicht behält das Casino von 100 gesetzten Euro 5 ein – und das pro Spiel.

Das europäische Roulette ist mit einer Auszahlungsquote von 97,3 Prozent ein gutes Stück besser und kann noch guten Gewissens gespielt werden. Aber Roulette gehört definitiv nicht zu den besten Spielen im Casino, wenn es um die Gewinnchancen für den Spieler geht.

Roulette ist der Klassiker unter den Casinospielen.

Die Auszahlungsquoten beim Roulette sind eher mäßig. Dennoch ist dieses Spiel in jedes gut sortierte Casino.

6. Keno – 71% bis 95% Auszahlungsquote

Keno ist Art Variante von Bingo. Von 70 Zahlen werden 20 gezogen und als Spieler kann man vorher bis zu 15 Zahlen auf einem Wettschein auswählen. Je mehr von den ausgewählten Zahlen gezogen werden, desto höher fällt der Gewinn aus.

Ursprünglich wurde Keno live in Spielhallen gespielt, wo das Ziehen der Zahlen noch ein kleines Spektakel war und die meisten Leute vor allem zur Unterhaltung da waren. Da war es nicht so schlimm, dass die Veranstalter nur sehr schlechte Quoten anboten und gerne mehr als ein Viertel der Einsätze gar nicht ausschütteten. Inzwischen jedoch wird Keno in erster Linie online gespielt, das Spiel ist rasant und man kann seine Gewinnzahlen zufällig vom Computer auswählen lassen – nur die viel zu hohe Marge für den Veranstalter ist geblieben.

So macht dieses Spiel keinen Spaß und man fühlt sich als Spieler – völlig zurecht – schnell abgezockt und ausgenommen.

 

7. Rubbellose – 60% bis 75% Auszahlungsquote

Kommen wir zum König der Abzocke unter den Glücksspielen: Rubbellose. Diese Dinger kann man an Tankstellen kaufen und auch Online werden sie an vielen Ecken angeboten. Bei diesen Losen hofft man darauf, dass drei gleiche Symbole oder irgendein anderes möglichst hochwertiges Muster erscheint.

 

Allen Rubbellosen ist gemein, dass sie eine horrende Auszahlungsquote haben und auf lange Sicht immer mehr als ein Viertel des Einsatzes beim Anbieter bleibt. Natürlich winken die Lose mit irgendwelchen tollen Höchstpreisen, die man gewinnen kann. Doch die Chancen darauf sind so niedrig und die restlichen Auszahlungen so miserabel, dass diese Spiele dem Diebstahl schon verdammt nahe kommen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0