· 

ESL One Cologne 2018: Gladiatoren der Neuzeit

Dass es bei den Matches auf der ESL One Cologne 2018 um die Finalspiele der Wettkampserie zu Counter Strike: Global Offensive handeln muss, dürfte Besuchern spätestens bei der Ankunft an der Lanxess Arena in Köln deutlich geworden sein. Lange Warteschlangen an den Eingängen, hohe Erwartungshaltungen der Fans und eine organisatorische Leistung der Veranstalter, die einem klassischen Sportwettkampf ins nichts nachsteht, machen deutlich welchen Wert E-Sport-Events heutzutage unter passionierten Gamern haben.

Der größte Wettkampf von Counter Strike: GO in Deutschland hat Zugkraft. Zum dritten Mal infolge verkündeten die Veranstalter ausverkaufte Hallen. 

 

Andre Volkmann - Spielpunkt Online Redaktion

von André Volkmann (av)

am 09. Juli 2018 um 15.05 Uhr


ESL One Cologne 2018 - Counter Strike: GO at it's best

ESL One Cologne 2018 Bericht

Die ESL Cologne 2018 wurde in Anlehnung an den Kölner Dom auch als "Cathedral of Counter Strike" beworben. Die ausverkaufte Lanxess-Arena bot die perfekte Kulisse für einen der weltweit populärsten E-Sport-Wettkamäpfe. Das Spiel Counter Strike ist dabei schon ein echter Klassiker: seit rund 15 Jahren begeistert der Team-Shooter aus dem Hause Valve die Massen. Wer sich vor mehr als einem Jahrzehnt auf dem PC die Zeit mit Ego-Shootern verbracht hat, wird seine Gaming-Karriere wahrscheinlich mit einem von drei Spielen begonnen haben: Quake, Doom oder eben das besagte Counter Strike. 

Was damals mit lokal vernetzten Rechnern vornehmlich in den heimischen Wohnzimmern - oder organisiert auf festlichen LAN-Events - stattfand, findet heutzutage in Arenen und Sportstätten auf der ganzen Welt statt. Und was früher schlicht LAN-Party hieß, nennt sich heute E-Sport-Wettkampf. Dennoch: E-Sport hat eine vergleichsweise lange Tradition, gemessen an der Existenz fairer kompetitiver Games. Bereits für Pong, dem ersten wirklich populären Videospiel überhaupt, gab es Wettkampfveranstaltungen, auf denen sich die vermeintlich besten Balkenakrobaten messen konnten. In der Geschichte der Videospiele haben es ohnehin nur wenige Titel zu echten E-Sport-Evergreens geschafft. Counter Strike ist eines davon.

 

In den letzten Jahren haben E-Sports-Turniere spürbar an Professionalität auf allen Seiten gewonnen. Die Mitglieder bekannter E-Sport-Teams wie Fnatic, BIG oder Natus Vincere sind in ihrem Gaming-Kosmos so etwas wie Popstars - und sie werden genauso gefeiert. Autogrammstunden, Backstage-Treffen und tief emotionales Fan -Verhalten - manche würde es Hysterie nennen - gehören schon lange zum guten Ton in der professionellen Sportler-Fan-Beziehung. 15.000 Fans fieberten am Finaltag der ESL One Cologne 2018 mit den Teams von Natus Vincere und BIG. Um ein Haar wäre den ProGamern von Berlin International Gaming (BIG) die Sensation gelungen. Am Ende siegten die ukrainischen Zocker von Natus Vincere. Zu recht, aber nicht gänzlich ohne Gegenwehr.

 

Einen Wettkampf wie die ESL One live zu verfolgen gleicht heutzutage dem Besuch einen "echten Sportwettkampfs". Das verdeutlichen nicht zuletzt die ausgeschütteten Preisgelder von rund 250.000 Euro. E-Sport will sich in Deutschland schrittweise als Teil seriöser sportlicher Wettkämpfe etablieren, doch der Weg bis zu einer vorurteilsfreien Anerkennung ist noch lang. Unter Gamern ist E-Sport längst eine spannende Alternative zu traditionellen Wettkampfevents, auch weil TV-Sender wie ProSieben oder Sport1 nicht mit übertragenen Fernsehminuten geizen. 

 

Unter den E-Sport-Events ist die ESL One so etwas wie ein Paradebeispiel für professionelle Organisation. Von der technischen Präsentation über die Zusammenstellung des Rahmenprogramms bis hin zum Ticketverkauf sind die organisatorischen Teilschritte bis in das kleinste Details geplant. Die ESL One fühlt sich an wie eine klassische Hallenmeisterschaft - nur mit viel mehr blauen Scheinwerfern.

Sportlicher Wettkampf, nur mit Maus und Tastatur

Was Fußballer in den Beinen haben, haben Pro-Gamer vermutlich in den Fingern. Dennoch verlangen vor allem kompetitive Shooter Spieler mehr ab als bloße Fingerakrobatik. Gute Reaktionen und eine nahezu perfekte Hand-Augen-Koordination zählen zu den Schlüsselfähigkeiten, die ein ambitionierter E-Sportler mitbringen muss. Wer jemals einen Ego-Shooter gespielt hat, kann nachvollziehen wie schwierig es ist sämtliche Spielhandlungen - inklusive des Zielens - unter einen Hut zu bringen.

Was sonst noch zählt sind Ehrgeiz, Frusttoleranz und bedingungsloses Vertrauen auf die Teammitglieder; zumindest wenn es sich um waschechte Team-Shooter wie in diesem Fall Counter Strike handelt.  


ESL One Cologne 2018 Sieger

E-Sport Event der Superlative: die ESL One Colgone 2018 zieht Fans aus der ganzen Welt an. In Köln messen sich die weltweit besten Spieler des kompetitiven Shooters Counter Strike: Global Offensive.                                                                                          

E-Sport ist populär und keine bloße Randerscheinung im Wettkampfsegment. Allein in Europa gibt es Schätzungen zufolge rund 22.000.000 dem E-Sport zugeordnete Spieler. Das sind Zahlen, bei denen den Vorständen lokaler Tischtennisvereine wahrscheinlich schwindelig werden dürfte. Knapp 2.000.000 Gamer gelten als aktive Spieler in der Electronic Sports League (ESL) - und es werden täglich mehr.

 

Pro-Gamer sind so etwas wie die Gladiatoren der Neuzeit. Erfolgreiche Spieler sind echte Stars. Und sie verdienen die Gagen echter Stars. Bereits im Jahr 2013 offenbarte der spanische E-Sportler "ocelote" in einem Interview Jahreseinnahmen von 600.000 bis 700.000 Euro. Heute, fünf Jahre später, dürfte das Einkommen der besten E-Sportler die Millionengrenze locker übertreffen. Werbekampagnen, Testimonials oder Einnahmen durch Streaming ergänzen die vereinbarten Gehälter, die E-Sportler von ihren Clans erhalten. Bei all den Unsummen muss jedoch klar sein, dass nur ein geringer Anteil aktiver E-Sportler sich ihren Lebensunterhalt allein durch Gaming erwirtschaften. 

Dennoch: sich in den virtuellen Arenen mit Spielern aus aller Welt zu messen hat einen Reiz, dem sich nur die wenigsten Gamer entziehen können. Der Traum von, irgendwann selbst ein populärer E-Sport-Gladiator zu werden, treibt viele Gamer an - und alle wollen mitverdienen. Allen voran Hardware-Hersteller, die ambitionierten E-Sportlern immer neue elektronische Gadgets schmackhaft machen wollen. Wie so oft im Sport gilt auch bei E-Sports: die richtige Ausrüstung für zukünftige Gewinner wesentlich. Vielleicht sogar mehr als bei traditionellen sportlichen Wettkämpfen. Maus und Tastatur werden zu den verlängerten Fingern der Spieler. Je direkter die Hardware die Befehle auf die Bildschirme bringt, desto besser. Für eine gut ausgestattete Gaming-Maus, die den Ansprüchen leidenschaftlicher Spieler genügt, verlangen Hersteller teilweise über 100 Euro. 

 

Talent allein reicht auch im E-Sports nicht aus, um sich an die Weltspitze zu spielen. Wie römische Gladiatoren verbringen die besten Pro-Gamer viele Stunden täglich im virtuellen Ludus. Sparringpartner, Trainerstab und Marketingabteilung gehören dabei zum festen Stamm populärer Gaming-Clans. Die Professionalisierung des E-Sports schreitet unaufhaltsam voran - und das ist gut so. Und so haben die Funktionäre ihr nächstes Etappenziel fest im Blick: E-Sport zu den Olympischen Spiele zu bringen. 

 

ESL One Cologne 2018 Bildergalerie

Die Ergebnisse der ESL One Cologne 2018

ESL One Cologne 2018 Ergebnisse

Gespielt wurde auch auf der ESL One Cologne 2018. Auch wenn sich die Favoriten des ukrainischen Clans Natus Vincere am Ende durchsetzen konnten, hat die Leistung des deutschen E-Sport-Clans Berlin International Gaming gezeigt, dass hiesige Teams durchaus konkurrenzfähig sind. Am ersten Playofftag schaltete BIG zunächst den französischen Clan G2 Esports aus (G2 vs. BIG 0:2). Der zukünftige Finalgegner NAVI.GG.BET setzte sich hingegen mit 2:0 gegen Fnatic durch. Packende Matches bekamen die Zuschauer in der Kölner Lanxess Arena am Samstag zu sehen: NAVI.GG.BET schoss Astralis mit 1:2 aus dem Rennen um den Siegerpokal. Und auch BIG erkämpfte sich in einem unterhaltsamen Match einen 1:2 Sieg gegen den FaZe Clan. Das große Finale gewann dann Natus Vincere gegen BIG mit 3:1. Die Ukrainer sind nun mal "Geboren zum Siegen".

 

Das Rahmenprogramm sollte die Popularität des E-Sports positiv beeinflussen. Gemeinsam mit dem Verband der deutschen Games-Branche (game e.V.) und dem e-Sport Bund Deutschland (ESBD) wollte Veranstalter Turtle Entertainment das Thema E-Sport zu Politikern und Medienvertretern tragen. Für die deutsche E-Sports-Landschaft war die ESL One Cologne 2018 übrigens nicht die letzte große Veranstaltung des Jahres: schon ab dem 26. Oktober 2018 findet in der Barclay-Card-Arena in Hamburg Europas größtes Dota-2-Event statt. Weitere Informationen zu bevorstehenden Veranstaltungen des ESL finden Fans auf der offiziellen Webseite. 

 

Die 50 besten Brettspiele

Falls euch der Artikel gefallen hat, folgt uns doch auf YoutubeTwitter, Google+ oder Facebook und werdet informiert, sobald ein neuer Artikel online ist.

Mit einem einfachen Klick auf Follow oder Like könnt Ihr unsere Arbeit unterstützen.

Dafür danken wir Euch schon jetzt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0