· 

Das Spiel mit dem Spiel – oder: Warum Sportwetten heute so erfolgreich sind

[Enthält Werbung] Zu spielen, so mag man meinen, liegt in der Natur des Menschen. Ob im Altertum oder in der Antike, als Würfelspiele aller Art, interessante und längst vergessene Strategiespiele sowie Sportspiele und andere Spielvarianten mit viel körperlicher Betätigung gang und gäbe waren, oder später in der Geschichte, als Kartenspiele und andere Formen des Glücksspiels langsam aufkamen und immer beliebter wurden. Dabei haben sich immer drei Arten von Spielen herauskristallisiert, die von den meisten Menschen mit Hang zum Spiel geliebt wurden. Das eine sind klassische Strategiespiele. Diese Brettspiele, im alten Ägypten war es beispielsweise das Senet Spiel, dass am beliebtesten war. Heute vielleicht von der Bekanntheit und Beliebtheit mit Schach zu vergleichen, zogen die Menschen in ihren Bann und brachten sie dazu, stundenlang über ihren Brettern zu hocken. Dann gab es die Spiele mit sportlicher Betätigung. Während die Menschen heute in Deutschland am ehesten Fußball oder eine andere Ballsportart spielen, liebten die Menschen in der Antike Speerwürfe, Wettkämpfe aller Art und zum Teil auch bereits Ballspiele. Und dann gab es auch immer schon die dritte Art von Spielen – das Glücksspiel. So alt wie der Spielgedanke selbst hat sich das Glücksspiel allerdings in den letzten Jahrhunderten kräftig gewandelt.

Sportwetten – eine der modernsten Arten des Glücksspiels

Warum Sportwetten so erfolgreich sind

Denn wo Glücksspiel noch vor zwei Jahrzehnten eine Sache für offizielle Casinos, Pferderennbahnen oder dunkle Hinterzimmer war, findet man heute eine Vielzahl von Anbietern überall im Internet. Das Angebot ist dabei so breit gefächert, wie man es sich nur vorstellen kann. Denn Sportarten auf die man wetten kann, gibt es zur Genüge. Wenn man sich beispielsweise den Testbericht auf https://www.wettenerfahrungen.com/marathonbet-erfahrungen/ ansieht findet man einen Buchmacher mit Sitz in Großbritannien, die über 30 Sportarten im Wettangebot hat. Auch Deutsche Anbieter stehen dem in wenig nach – je nachdem, für welchen Anbieter man sich entscheidet kann das Angebot entweder sehr breit aufgestellt sein, was die unterschiedlichen Ligen einer Sportart angeht. Oder es ist breiter aufgestellt, was die Sportarten an sich angeht. Wer also möchte, kann rund um die Uhr auf die verschiedensten Sportarten wetten – von Fußball in europäischen und internationalen Ligen über Tennis, Spiele der NFL, NHL und NBA und andere Ligen weltweit. Doch ähnlich wie beim klassischen Brettspiel gibt es auch beim Glücksspiel einige Dinge, die man beachten sollte.

Wer ein Brettspiel spielen möchte, sollte die Regeln kennen

Wagt man sich an ein neues Brettspiel heran, liest man in aller Regel als erstes die Spielanleitung. Das ist unerlässlich, wenn man den Spielspaß wirklich zur Gänze auskosten will – und oft genug ist es allein schon deshalb wichtig, weil man anspruchsvollere Spiele ohne die Anleitung gar nicht versteht. Bei Sportwetten ist es nicht anders. Wer mit Spaß an der Sache und vor allem erfolgreich Sportwetten spielen möchte, der sollte sich vorher mit den Buchmachern, bei denen er spielen will auseinandersetzen. Denn nur wer genau weiß, was die einzelnen Buchmacher ihm anbieten können, welche Bonus-Varianten und Cashback-Alternativen es womöglich gibt, der kann das Spiel auf der Seite zielgerichtet und unter Nutzung aller sich bietenden Vorteile betreiben.


Tipps für Sportwetten

Regelkenntnisse sind für unterhaltsame Brettspielpartien wesentlich. Gleiches gilt auch für Sportwetten: nur wer die Rahmenbedingungen kennt, wird langfristig Spaß mit sportlichen Wetten haben.

Das Spiel mit dem Spiel – eine einzigartige Spielform

Erfolg mit Sportwetten

Das gerade Sportwetten ein Spiel hinter dem Spiel sind, macht sie besonders interessant. Denn anders als bei anderen Glücksspielen, bei denen man einfach auf den Faktor Glück setzt, sind Sportwetten ein Spiel, bei dem es darum geht ein Ergebnis oder zumindest eine Tendenz richtig vorauszusagen. Das hat in manchen Momenten durchaus mit Glück zu tun, denn jedes Spiel, egal in welcher Sportart, beginnt beim Anpfiff mit einem 0:0. Und was in der Spielzeit passiert, kann man vorher nicht vorhersagen. Aber ein paar Wahrscheinlichkeiten gibt es doch, die man einkalkulieren kann. Und so wird mancher Tipp von vorn herein zur sicheren Bank. Immer mit der Gefahr im Hinterkopf, dass die sichere Bank einmal wegbrechen könnte, nämlich dann, wenn der David den Goliat ärgert. Das passiert zwar nicht so oft – wenn es aber vorkommt gibt es dem Spiel eine besondere Würze. In genau diesem Moment auf den Underdog gesetzt zu haben, auch wenn alles gegen ihn gesprochen hat und die Quoten eigentlich vernichtend waren – das ist dann am Ende entweder die ganz große Spielkunst. Oder doch eben nur das, was den Namen des Ganzen ausmacht – pures Glück.

Die 50 besten Brettspiele

Falls euch der Artikel gefallen hat, folgt uns doch auf YoutubeTwitter, Google+ oder Facebook und werdet informiert, sobald ein neuer Artikel online ist.

Mit einem einfachen Klick auf Follow oder Like könnt Ihr unsere Arbeit unterstützen.

Dafür danken wir Euch schon jetzt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0