Totenstadt: Das Surival-Horror-Spiel startet in der Version 2.0 auf Kickstarter

Brettspiel News: Totenstadt 2.0 auf Kickstarter

Aller guten Dinge sind im Falle des taktischen Survival-Horror-Kartenspiels Totenstadt zwei. Seit dem 10. Mai 2017 läuft das Finanzierungsprojekt der deutschen Kreativköpfe hinter dem Überlebenskartenspiel auf der Plattform Kickstarter. Interessierte Spieler können ab sofort ihre Unterstützung signalisieren und das Projekt "backen". Wer Kartenspiele mit taktischem Anspruch, blutrünstiger Zombies und jeder Menge verrückter Ideen mag, sollte sich über Totenstadt zumindest informieren.

 

von André Volkmann (av)

Erneuter Kickstart für Zombiejäger

Dass Gesellschaftsspiele gern und häufig über die Plattform Kickstarter finanziert werden, dürfte bei den unzähligen erfolgreichen Kampagnen der Vergangenheit kaum jemanden überraschen.

Kickstarter Brettspiele

Auch die Macher des taktischen Überlebenskartenspiels Totenstadt wagen einen zweiten Versuch. Bereits im vergangenen Jahr hat das Team um Florian Möller das Projekt auf der wohl bekanntesten Crowdfunding-Plattform eingestellt. Damals kam rund ein Drittel der erforderlichen Finanzierungssumme zusammen, womit das Kartenspiel zumindest als Finanzierungsprojekt auf Kickstarter gescheitert ist. Weil Monsterjäger aber für Hartnäckigkeit und ungeheurer Mut bekannt sind, wagen die Macher einen zweiten Versuch - diesmal zweisprachig, um eine größere Zielgruppe anzusprechen. Informationen zu dem Team hinter dem taktischen Survival-Horror-Kartenspiel findet ihr bei Interesse >>> hier <<<. 

Totenstadt 2.0 ab sofort auf Kickstarter

Der Projektcounter der Finanzierungsprojekte auf Kickstarter läuft geschmeidig wie ein Schweizer Uhrwerk - daher aber auch unerbittlich weiter. Seit dem 10. Mai 2017 ist das Projekt Totenstadt 2.0 auf Kickstarter eingestellt. Backer können aber sofort 22 Euro (Early-Bird) bzw. 25 Euro in das Projekt investieren. Zur Auswahl stehen bei der überarbeiteten Version 2.0 diesmal zwei Sprachen. Neben der deutschen Variante ist auch eine englische verfügbar. Das Totenstadt-Team hat die Zeit sinnvoll genutzt, um eine internationale Variante zu realisieren. Der Zielgruppenreichweite könnte diese Entscheidung zugute kommen.

 

Fans, die Totenstadt in der Ursprungsversion gekauft haben, erhalten kostenlos die überarbeitete Variante. Das ist für ein kleines Entwicklerteam zwar wenig wirtschaftlich, zeigt aber wie nah die Macher an der Community-Basis arbeiten.

Horror-Kartenspiel Totenstadt 2.0 auf Kickstarter

Das Finanzierungsziel geben die kreativen Köpfe von Blood'n'Brain mit 25.000 Euro an. Nach rund einer Woche haben 31 Unterstützer knapp 950 Euro investiert. Bis zum angestrebten Ziel ist es noch ein weiter Weg, für dessen Zieleinlauf 24 Tage verbleiben. Wer auf eine Belohnung in Form der englischen oder deutschen Spielversion verzichten möchte, kann seine Unterstützung auch durch Zurverfügungstellung eines frei gewählten Geldbetrags signalisieren.

 

Totenstadt 2.0 ist ein taktisches Survival-Horror-Kartenspiel aus Deutschland. Die Version 2.0 enthält überarbeitete und völlig Regeln und Spielkarten. Für die Überarbeitung ist das Team um Florian Möller auf zahlreiche Wünsche aus der aktiven Community eingegangen: so wurde unter anderem die Symbolik verbessert, um den Informationsgehalt der Karten leichter erfassbar und eindeutiger zu gestalten. Insgesamt haben sich die Informationen auf den Karten vervielfacht. Bewerkstelligt hat Blood'n'Brain dies durch einen ebenso simplen wie effizienten Kniff: Spielkarten werden nun im Querformat gespielt und bieten daher mehr Platz für Text und Symbole auf gleichem Raum.

 

Kickstarter 2017 Trailer: Totenstadt 2.0

Zur Einstimmung auf das Crowdfunding-Projekt von Totenstadt 2.0 haben die Entwickler für Fans und Interessenten einen rund einminütigen Trailer veröffentlicht. In dem kurzen Comic-Spot sind einige der Spielkarten zu sehen. Der Aufruf "Rette unsere Welt!" verdeutlicht, wie nah wir Menschen vor dem zombieapokalyptischen Abgrund zu stehen scheinen.


Wer an Totenstadt 2.0 interessiert ist oder das taktische Survival-Kartenspiel unterstützen möchte, findet die Projektseite auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter >>> hier <<<.

 

Sobald uns ein Rezensionsexemplar vorliegt, werden wir euch in einem ausführlichen Beitrag über die Vorzüge von Totenstadt informieren.  

Folgt uns in den Sozialen Medien: über den Finanzierungsstatus von Totenstadt 2.0 halten wir euch über Facebook und Twitter auf dem Laufenden.


Für aktuelle News aus den Bereichen Gesellschaftsspiele, Videospiele und Spielwaren, folgt uns gern auf YoutubeTwitter, Google+ oder Facebook und werdet informiert, sobald ein neuer Artikel online ist.

Mit einem einfachen Klick auf Follow oder Like könnt Ihr unsere Arbeit unterstützen. Dafür danken wir Euch schon jetzt.

Wer uns regelmäßig unterstützen möchte, kann das ab sofort auch als Supporter über Patreon tun.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0