Risiko für Next-Gen-Konsolen: Iris und die psychologische Kriegsführung

Falls Brettspiele es als digitale Version auf die Konsole schaffen, handelt es sich meistens um absolute Klassiker. So auch im Falle des jüngst erschienenen Risiko für die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 (PS4) und Xbox One. Das beliebte Spielkonzept in modernem Gewand richtet sich an bis zu 4 Hobbystrategen, die die Welteroberung nicht nur sehen, sondern auch hören wollen: Möglich macht dies die Kriegskommentatorin Iris.


An der Spielidee des Brettspielklassikers Risiko gab es kaum etwas zu rütteln. Das Spielprinzip funktioniert so tadellos wie in den Jahren des analogen Spielens. Die digitale Fassung setzt im Kern auf eine moderne Präsentation und niedrige Einstiegshürden, die auch Genre-Neulingen die strategische Brettspielkriegsführung nahebringen. Anschauliche Tutorials erklären die Grundlagen des Spiels und bereiten gut auf eine Partie gegen menschliche Widersacher vor. Die Künstliche Intelligenz kann keinen Wohnzimmer-Vier-Sterne-General ersetzen und so macht eine Runde Digital-Risiko gegen andere Spieler am meisten Spaß. Dabei fühlt sich Risiko auf den Konsolen wirklich an wie computergestützte Kriegsführung: Die übersichtliche Weltkarte des Kontrollzentrums zeigt auf den ersten Blick wo Handlungsbedarf besteht und wo Truppenverschiebungen sinnvoll sein könnten. Auf der PS$ sowie der Xbox One wirkt dieses Spektakel fast beängstigend real. Genau so stelle ich mir moderne Kriegsplanung vor: Weit ab vom eigentlich Geschehen der Kampfhandlungen sitzen überbezahlte Militärangehörige, mit bunt geschmückter Brust, die an einen Weihnachtsbaum erinnert, vor Computerbildschirmen und geben Befehle, die über Leben und Tod entscheiden. Wo im Kommandozentrum der Kaffeevollautomat aus vollen Rohren brummt, brummen im Kriegsgebiet nur die Panzenmotoren.


Kriegskommentatorin Iris könnte dagegen so manchem Fußballkommentator Konkurrenz machen. Mit Charme und angenehmer Stimme kommentiert Sie das Geschehen auf den taktischen 3D-Schlachtfeldern und wird so zur eigentlichen Hauptperson des Spiels. Wenn die weibliche Computerstimme den Satz "Welcome to the war room" in das Mikrofon flüstert geht es in die heiße Phase: Risiko für Playstation 4 und Xbox One ab sofort erhältlich über den Hasbro Game Channel und über die Konsolen-Netzwerke Xbox Live und PSN. Der Preis ist mit 14.99 € angemessen für diesen modernen Klassiker.


Und wer Risiko nicht nur auf dem TV genißen möchte, kann in der Vielfalt der Brettspielversionen von Risiko stöbern.



Viel Spaß!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0