· 

Auf zu den Waffen: Das Game of Thrones Kartenspiel für Zwei

Wie im echten Leben: Auf den Karten-Flop folgt ein Karten-Top. Bevor ihr heute Abend wieder mit den Promis im Dschungelcamp mitfiebert, laufen auf RTL 2 die nächsten zwei Folgen der Serie "Game of Thrones". Und auch zu dieser, zugegebenermaßen starken, Lizenz gibt es ein Kartenspiel, das Fans und Kartenspielliebhaber ganz tief in die Geschichte um das Spiel um Throne eintauchen lässt. Ich möchte Euch die HBO Version des GoT-Kartenspiels vorstellen und Euch bereits jetzt ans Herz legen, dieses Card Game auszuprobieren: Spaß garantiert!

Game of Thrones

Das Kartenspiel

 

Nicht nur hier in NRW schneit es, auch in Westeros naht der Winter. Wo sich unsereins mit eisglatten Straßen und verspäteten Zügen der Deutschen Bahn herumplagen muss, sind die armen Westerosi ganz anderen Gefahren ausgesetzt: Die Weißen Wanderer kommen! Und als wäre das nicht schon genug, balgen sich auch noch unzählige Clans um den Anspruch auf den Eisernen Thron.

Bei dem vorgestellten Kartenspiel handelt es sich um eine spezielle 2-Spieler-Version und nicht um das Game of Thrones LCG (dazu habe ich bereits ein Special in Planung). Was dem Spiel in Sachen Komplexität fehlt, macht es durch niedrige Einstiegshürden wieder wett.

 

Das Kartenspiel bedient sich selbstverständlich der beeindruckenden Fantasygeschichte der Buchvorlage von George R.R. Martin.  Das Haus Stark steht in ständigem Clinch mit den goldenen Löwen aus dem Hause Lennister. Die beiden Kartenspieler übernehmen dabei jeweils eines der beiden Traditionshäuser und kämpfen um die Vorherrschaft in Westeros. Was einfach klingt, ist es letztendlich auch. Aber genau dies macht für mich den Reiz eines guten Kartenspiels aus. Ein schneller Einstieg, gefolgt einem einem spannenden Finale, auf das dann die Freude auf die nächste Partie folgt. Selbst Kartenspieler, die sich mit der Thema "Game of Thrones" überhaupt nicht auskennen, dürften mit diesem Card Game ihren Spaß haben. Die gute deutsche Anleitung führt Euch anschaulich durch die ersten Probeläufe und lässt Euch mit Regelproblemen nur äußerst selten allein. Dann hilft ein Blick in eines der Brettspiel-Internetforen, wo Game of Thrones Spielen ähnliche Emotionen entgegengeworfen werden, wie anderen polarisierenden Marken (man denke nur an den MMORPG-Sektor und die obligatorischen Fanboys und Hater). Über die Stärke der beiden Häsuer herrscht ein wenig Unmut. Die eine Seite behauptet, die Starks wären zu stark (ha!). Die Anderen zweifeln daran, dass die Löwen von Lennsiter jemals verlieren könnten. Diese Diskussion zeigt bereits, dass das Balancing so schlecht nicht sein kann.

 

Bis auf wenige, für Kartenspiele leider typische, Timingfragen, spielt sich das GoT-Kartenspiel recht flüssig und ohne Unterbrechungen. Kleinere Regelfragen können problemlos selbst diskutiert werden, denn die eigenen Regelabkommen beeinträchtigen das Spielerlebnis nicht. Nach der Einspielphase gilt: Rund 45 Minuten seid ihr mit einer Partie beschäftigt. Das schreit förmlich nach mehreren Spielrunden und macht mit wechselnden Rollen am meisten Spaß.

 

Wie bereits erwähnt mangelt es dem Kartenspiel an Komplexität, was bei 2-Spieler-Versionen jedoch zu verschmerzen ist. Unmut kommt nur auf, wenn der Gegner ein wirklich glückliches Händchen beim Kartenziehen beweist und dadurch von Beginn an ein Ungleichgewicht entsteht. Das kann passieren, aber Glück ist immerhin auch ein guter Spannungsfaktor.

 

Die Aufmachung der 132 Spielkarten sowie der Spielmarker und Standarten ist gelungen und wie von FFG gewohnt, hochwertig. Die Zusammenarbeit mit dem Heidelverger Spieleverlag ist wie immer tadellos.

 

Der Spielablauf ist intuitiv und besteht aus mehreren Schritten, die von den Spielern abgearbeitet werden. Die Strategiephase bestimmt bestimmt jeweils die aktuelle Vorgehensweise. Nach dem Auffüllen der Hand im zweiten Schritt (Nachziehen von Karten) folgt der Aufmarsch, also die Auszahlung von Goldmünzen, die sich an der Strategiekarten orientiert.  Nun steht der Höhepunkt des Spielzuges bevor: Die Herausforderung! In diesem Schritt wird es militärisch und der aktive Spieler wählt aus verschiedenen Manövern (Militärschlag, Intrige, Machtkampf), um den Gegner zu schwächen. Anschließend stellen die Häuser ihre Herrschaftansprüche in der Phase Herrschaft fest und verteilen den Machtmarker. Die Rgeneration nach dem Kampf findet in der Phase Aufrichten statt und macht die Einheiten wieder kampfbereit. Damit das Gold nicht in eure Hosentaschen wandert, gebt ihr den Überschuss wie ab (Phase: Abgaben). Nun ist der zweite Spieler an der Reihe und beginnt von vorn.

 

Für rund 20 - 23 € macht ihr mit diesem Zwei-Spieler Kartenspiel nichts falsch.Fans der Serie und Kartenspielfreunde werden sicher ihren Spaß mit diesem Card Game haben.

 

Spannende Abende wünsche ich Euch!

 

 

Game of Thrones Kartenspiel kaufen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0