Serienfans aufgepasst: Homeland brettert los!

Die erfolgreiche Serie Homeland dürfte CIA-Fans und Verschwörungstheoretikern ein Begriff sein. Die Geschichten um die Hauptfiguren Carrie Anne Mathison und Gunnery Sergeant Nicholas „Nick“ Brody haben sich bereits in unser aller Gehirne gebrannt und ließen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen. Der Heidelberger Spielverlag hat nun eine Brettspielumsetzung von Homeland angekündigt.

Das Cover der Brettspielverpackung verrät zwar nicht viel, denn dass es um Spionage, Verrat und Misstrauen gehen wird, dürfte Serienfans klar sein.

 

Das semi-kooperative Spiel für 2 bis 6 Mitspieler wird Liebhaber von Agenten-Spielen begeistern. Jeder Mitspieler schlüpft in die Rolle eines CIA-Agenten, um aufkeimende terroristische Bedrohungen zu bekämpfen. Erschreckend real und vielleicht grade zu diesem Zeitpunkt ein geschickter Schachzug der Spielemacher.

 

Misstrauen ist bei Homeland nicht nur ein Werbeversprechen, sondern zentrales Spielelement. Welchem Mitspieler kannst Du wirklich vertrauen? Die wenigen bekannten Informationsfetzen zum Spielprinzip klingen spannend und machen Lust auf mehr. 

 

Die Spielregeln werden sicher etwas Einarbeitung erfordern und erst nach mehreren Übungspartien ihr volles Potential entfalten. Ich gehen davon aus, dass Homeland in der Brettspielversion sich an gestandene Brettspieler richten wird, die Regelhefte gern und ausgiebig lesen und auch vor grundlegenden Regelmissverständnissen nicht zurückschrecken.

 

Im ersten Quartal 2015 soll das Brettspiel Homeland erscheinen. Zum verräterisch guten Preis von 39.99 €.

 

Ein wenig Zeit zur Vorbereitung bleibt also noch: Homeland DVDs auspacken und die Serie noch einmal in vollen Zügen genießen oder schon jetzt den schwarzen Anzug bügeln und die CIA-Sonnebrille polieren.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0