Zur Gamescom: Wenn PC Games als Vorlage für Brettspiele dienen

Die Gamescom 2014 lockt mit zahlreichen Highlights aus dem Games-Sektor. Fans digitaler Unterhaltung haben noch bis zum kommenden Sonntag Zeit für den Besuch einer der bedeutendsten Games-Messen weltweit. Namhafte Publisher haben neue Blockbuster-Titel im Gepäck und lassen Fans an Maus, Tastatur und Gamepad ran. Doch auch Brettspieler profitieren von dem bunten Mix der Spieleentwicklung, denn nicht wenige Lizenzen haben ihren Weg auch auf den Brettspiel-Markt gefunden. Wenn PC Games als populäre Vorlagen für Brettspiele dienen ist die Skepsis zunächst groß, doch das Genre wartet mit vielen Überraschungen auf, die nicht nur Zocker begeistern. Dieser Beitrag stellt, stellvertretend für eine Vielzahl ähnlicher Titel, drei unterhaltsame Brettspiele vor, deren Ideen dem digitalen Sektor entsprungen sind.

Civilization

Civilization Brettspiel

Civilization existiert als PC-Game bereits seit 1991. Das Globalstrategiespiel hat seit der Veröffentlichung in diesem Jahr Millionen von Fans weltweit mit einer Mischung aus Strategie- und Aufbauelementen begeistert.  Sid Meiers rundenbasierte Spielidee ist gemütlich und auch heute noch eine wunderbare Abwechslung im hektischen Alltag. Einmal Diktator, diplomatischer Präsident einer erfolgreichen Nation oder heldenhafter Eroberer sein, das sind die Spielerträume aus denen Civ, so die Abkürzung unter Fans, gemacht ist. Civilization ist eine exzellente Videospielvorlage für ein Brettspiel, das wahrscheinlich eben so viele Fans gefunden hat wie die digitale Version selbst.

 

Das Brettspiel schlägt in eine ähnliche Kerbe wie die Videospielreihe und präsentiert sich  als taktisches Brettspiel für 2 bis 5 Spieler, in dem es im Kern um den Aufbau einer Zivilisation geht. Der Heidelberger Spieleverlag hat die deutsche Version von Civilization - Das Brettspiel bereits am 30. Juni 2011 veröffentlicht und seitdem auch die Erweiterung Civilization: Ruhm und Reichtum erfolgreich auf dem deutschen Markt etabliert. Prädikat besonders wertvoll. Unbedingt ausprobieren!

 

Warcraft - The Boardgame

Warcraft Brettspiel

World of Warcraft aus dem Hause Activision-Blizzard gehört zu einer der bekanntesten Marken im Bereich der PC-Games. Und aus außerhalb der digitalen Welt funktioniert die Marketingstrategie unglaublich gut. Comics, Bücher und ein fantastisches Fantasy-Brettspiel unterhalten Fans ebenso gut wie das erfolgreiche MMORPG selbst. Dabei stand die Erstveröffentlichung im Jahre 2004 unter keinem guten Stern. Verbindungprobleme und zahlreiche Bugs trübten den Spielspaß. Trotzdem oder vielleicht deshalb setzte sich WoW an die Spitze der MMORPGs und konnte diesen Spitzenplatz bis zum heutigen Tag erfolgreich verteidigen. Das nächste AddOn Warlords of Draenor erscheint in diesem Herbst und wird Millionen von Fans mit neuen Ideen begeistern.

 

Das Brettspiel setzt auf die bekannten Völker der Videospielvorlage und lässt 2 bis 4 Spieler in die Welt des Kriegshandwerks eintauchen, das aus Ressourcensammeln, Kämpfer ausbilden und Verbesserungen bauen besteht. Dabei erinnert World of Warcraft - Das Brettspiel an andere bekannte Fantasy-Brettspiele ohne kopiert zu wirken. Das Spielmaterial ist besonders gut gelungen und bringt die tolle Atmosphäre der digitalen Vorlage auf den heimischen Brettspieltisch.

 

Age of Empires III

Age of Empires Brettspiel

Age of Empires gehört seit 1997 zu den strategischen Schwergewichten im PC-Bereich und stammt von den Ensemble Studios, einem Entwicklerteam, das sich seinerzeit auf Echtzeit-Strategie und die AoE-Reihe fokussiert hat. In der Videospielvorlage steuert der PC-Spieler ein Volk seiner Wahl und treibt die Entwicklung von der Steinzeit bis in die Moderne voran - komprimiert und unterhaltsam in wenigen Spielminuten (oder auch Stunden). Dabei konnte das Spiel auf unterschiedliche Weise gewonnen werden. Das Besiegen aller Gegnereinheiten spricht insbesondere tapfere Kriegsherren an, während Entdecker oder Forscher sich auf das Einsammeln von Artefakten konzentrieren oder ein Weltwunder bauen konnten, um siegreich aus einer Spielpartie zu gehen.

 

Age of Empires III - Das Brettspiel begeistert vor allem durch sein riesiges Spielbrett und die tolle Ausstattung. Mehr als 200 hübsch anzusehende Spielfiguren tummeln sich bei einer 5-Spieler-Partie auf dem Spielfeld, sodass die Atmosphäre der PC-Vorlage perfekt umgesetzt wurde und sich wahrhaftig episch anfühlt. Spielziel ist die Entdeckung, Eroberung und gegebenenfalls Verteidigung Amerikas. Was wahnsinnig umfangreich klingt ist es auch. Eines der besten Brettspiele für mich.

 

 

Aber nun zu Euch: Welches sind Eure Favoriten liebsten Brettspielumsetzungen?

Auf Twitter, Google+ und Facebook dürft Ihr gern mitdiskutieren.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0