Top 50 Liste: Die 50 besten Brettspiele

Spielpunkt auf Twitter

Spiele des Jahres

2018

► Spiel des Jahres 2018: Azul

► Kennerspiel des Jahres 2018: Die Quacksalber von Quedlingburg

► Kinderspiel des Jahres 2018: Funkelschatz

2017

► Spiel des Jahres 2017: Kingdomino           

► Kennerspiel des Jahres 2017: Exit

► Kinderspiel des Jahres 2017: Icecool

2016

► Spiel des Jahres 2016: Codenames

► Kennerspiel des Jahres 2016: Isle of Skye

► Kinderspiel des Jahres 2016: Stone Age Junior

2015

► Spiel des Jahres 2015: Colt Express 

► Kennerspiel des Jahres 2015: Broom Service

► Kinderspiel des Jahres 2015: Spinderella 


Aktuelle Beiträge im Spiele-Blog

World of Warcraft - Battle for Azeroth: Lohnt sich die Erweiterung?

Zum mittlerweile siebten Mal hat der der kalifornische Spieleentwickler Blizzard Entertainment das MMORPG World of Warcraft erweitert. Die Rückkehr zum bewährten Kampf zwischen der Horde und den Streitkräften der Allianz lockt viele Spieler vor die Bildschirme, die dem MMO bereits den Rücken gekehrt haben. Geändert hat sich viel in der Welt des Kriegshandwerks: neue Zonen, eine höhere Maximalstufe, der Fokus auf PvP-Inhalte, Ressourcenkämpfe und natürlich neue Dungeons und Schlachtzüge laden Fans dazu ein, ihre Accounts zu reaktivieren – oder ein bestehendes Abonnement zu verlängern.
In den vergangenen Tagen haben sich viele unterschiedliche Fragen aufgetan, eine davon wird allerdings immer wieder gestellt: Lohnt sich Battle for Azeroth?

Andre Volkmann - Spielpunkt Online Redaktion

von André Volkmann (av)

am 16. August 2018 um 16.50 Uhr


mehr lesen 0 Kommentare

Die Weltmeister der Gesellschaftsspiele

Gesellschaftsspiele scheinen in den letzten Jahren von Computerspielen verdrängt zu werden, doch es gibt weltweit immer noch eine enorme Community der analogen Spielefreunde. Jedes Jahr erscheinen unzählige neue Brettspiele und die besten Spiele bleiben über lange Zeit aktuell. Während eSports in den Medien immer größere Aufmerksamkeit erlangen, sind die Brett- und Kartenspielwettbewerbe nur bei echten Fans der Szene bekannt. Jetzt könnten sich diese beiden Spielzweige jedoch vermischen, denn immer mehr Brettspiele werden als Apps oder Spiele verfügbar. Aber haben die digitalen Brettspielvarianten wirklich das Zeug dazu, sich als eSport-Disziplinen zu etablieren oder sind sie für die breite Masse nicht spannend genug.

Gesellschaftsspiele im großen Wettkampf

mehr lesen 0 Kommentare

Rezension zu Woodlands von Daniel Fehr (Ravensburger)

Rotkäppchen, Dracula, Robin Hood und Arthus von Camelot zählen zu den bekanntesten Figuren, die alte Volksmärchen und moderne Popkultur gleichermaßen nutzen. So unterschiedlich all die Geschichten um diese Charaktere auch sein mögen, bei Woodlands fügen sie sich perfekt zusammen. Daniel Fehr erzählt mir seinem Legespiel spannende Märchen, die Erwachsene und Kinder enorm fordern werden. In fortschreitenden Szenarien begeben Spieler sich auch märchenhafte Reisen, bei denen der Weg die Spielaufgabe dominiert und das erfolgreiche Puzzeln das Ziel darstellt. Woodlands von Ravensburger entführt mutige Brettspieler in tiefe Wälder, in denen Fantasiewesen zu Hause sind, die jeder Spieler aus seiner Kindheit kennt. Genau das macht das Legespiel so attraktiv: es ist eine Reise zurück in die eigene Kindheit, auf eine Weise, die man dem Brettspiel auf den ersten Blick nicht zutrauen würde.
In der nachfolgenden Rezension zu Woodlands erläutern wir, weshalb das fordernde Legespiel von Daniel Fehr ein märchenhafter Trip durch das Tal von Frust und Freude ist.

Andre Volkmann - Spielpunkt Online Redaktion

von André Volkmann (av)

am 15. August 2018 um 10.41 Uhr


mehr lesen 0 Kommentare

Hakenkreuze in Spielen: Vom absoluten Verbot zur Einzelfallentscheidung

Wie die Prüfstelle Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) mitteilte, dürfen Spiele ab sofort verfassungsfeindliche Symbole zeigen. Entwickler können ihre Werke mit sofortiger Wirkung für eine Altersprüfung einreichen ohne befürchten zu müssen, dass allein die Verwendung von Hakenkreuzen oder SS-Runen zu einem Vertriebsverbot in Deutschland führen. Die geänderte Rechtsauffassung verdeutlicht, wie wertvoll Videospiele heute für die kulturelle Landschaft sind. Obwohl verfassungsfeindliche Symbole ab sofort grundsätzlich erlaubt sind, öffnet die USK mit ihrer Entscheidung der missbräuchlichen Verwendung nicht Tür und Tor: die Prüfstelle untersucht nach Einreichung eines Werkes in jedem Einzelfall, ob die Darstellungen sozialadäquat sind.     

Andre Volkmann - Spielpunkt Online Redaktion

von André Volkmann (av)

am 10. August 2018 um 15.16 Uhr

mehr lesen 0 Kommentare

Rezension zu Tri-Memo von Armin Mumper (NSV)

Es gibt viele moderne Brett- und Kartenspiele, die in der Szene Hypes ausgelöst haben. Gloomhaven, Scythe, Azul, Brass: all diese Titel gelten bei den meisten Fans als brettspielerische Offenbarungen. Dennoch werden wahrscheinlich nur wenige komplexe Brettspiele auch in einigen Jahren noch regelmäßig auf den Spieltischen landen. Fortsetzungen, neue Spielideen und eine weiter fortschreitende Verbindung zwischen digitalen und physischen Spielinhalten führen dazu, dass auch Brett- und Kartenspiele sich immer wieder ablösen. Auf echte Evergreens trifft das weitaus weniger zu. Ein Gesellschaftsspiel, das den Schritt hin zu einem zeitlosen Klassiker schafft, hat es geschafft – auch wenn Vielspieler angesichts der eher simplen Spielabläiufe oftmals die Hände über den Köpfen zusammenschlagen. Allen voran gilt das für populäre Spiele wie Die Siedler von Catan, Monopoly, Mensch ärgere dich nicht, Vier gewinnt – und auch für Memo-Spiele.
Wir haben uns Tri-Memo von Armin Mumper angeschaut und verraten euch in der nachfolgenden Rezension, weshalb das Kartenspiel aus dem Hause NSV frischen Wind in ein angestaubtes Genre bringt.

Andre Volkmann - Spielpunkt Online Redaktion

von André Volkmann (av)

am 09. August 2018 um 13.38 Uhr


mehr lesen 0 Kommentare

Highlights der Power of the Force Convention 2018 in Oberhausen

Wenn sich am Sonntagabend die Pforten der Turninenhalle schließen, kehrt wieder Ruhe ein in der Galaxis. Tausende Fans der Saga "Star Wars" (dt. Krieg der Sterne) pilgerten am ersten Augustwochende nach Oberhausen, um ihre Kostümierungen zu präsentieren, ihre Waffenkammern zu weitern oder sich einfach mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die zweite Auflage der Power of the Force Convention in Oberhausen war ein voller Erfolg. Das familiäre Fantreffen war für viele Besucher wie ein Ausflug in eine andere Galaxis - und damit genau das, was man erwartet, wenn man eine Star Wars Convention besucht. 

Wir haben die Highlights der Power of the Force Convention 2018 für euch zusammengefasst.

Andre Volkmann - Spielpunkt Online Redaktion

von André Volkmann (av)

am 05. August 2018 um 15.16 Uhr

mehr lesen 0 Kommentare

Zeitlose Brettspieltipps 2018

Kinderspiel

Sie sehen niedlich aus, haben es aber faustdick hinter den Ohren: die Glupschgeister Lisa, Maggie, Al, Don, Luc und Bob. Damit nicht noch mehr Unfug angerichtet werden kann, müssen 2 bis 4 Spieler ab 5 Jahren sich auf Glupschgeisterjagd begeben. Das optisch hübsche Kinderbrettspiel Glupschgeister ist beim KOSMOS Verlag erschienen.

Einsteigerspiel

Einmal Kapitän eines Unterseeboots sein zu dürfen, ist der Traum eines jeden Kindes. Oceanos von Iello ermöglicht diesen Wunsch 2 bis 5 Spielern im Rahmen eines spannenden Familienspielabends. Kinder benötigen insbesondere während der ersten Partien Unterstützung, denn Oceanos ist komplexer als es zunächst scheint.

Kennerspiel

Eine Partie Roll for the Galaxy kann so schnell vorbei sein wie sie angefangen hat. Das schnelle Weltraum-Aufbauspiel aus dem Hause Pegasus Spiele lädt 2 bis 5 Spieler ab 12 Jahren zur Besiedelung neuer Welten ein. Seinem Namen macht das Spiel alle Ehre, denn um die Vorherrschaft in der Galaxis wird gewürfelt. Erfahrene Spieler freuen sich über spannende SciFi-Unterhaltung.

Expertenspiel

Kaum ein fortgeschrittener Brettspieler kann sich derzeit dem Hype um Terraforming Mars von Jacob Fryxelius entziehen. 1 bis 5 Spieler ab 12 Jahren erschaffen eine Kolonie auf dem Roten Planeten, um Leben dorthin zu bringen, wo es bisher nicht möglich erschien. Das komplexe Brettspiel wird vom Schwerkraft Verlag vertrieben und dauert pro Spielpartie 90 bis 120 Minuten.